5. DIALOG.LV: 3. Dezember 2013

Bewegung? Bewegung! "Wo Bewegung drinnen ist, kommt es zum Fortschritt"

Zum Inhalt:

"Wo Bewegung drinnen ist, kommt es zum Fortschritt. Wer sich nicht bewegt, bleibt stehen. Wir als Pfadfinder und Pfadfinderinnen sind aufgerufen, in einem ständigen Weiterentwicklungsprozess zu sein, um den Kindern und Jugendlichen eine attraktive Freizeitgestaltung anbieten zu können.

Die Bundestagung hat sich auf Vorschlag des Bundesrates entschieden, das Thema Bewegung als Jahresthema 2013/2014 zu wählen. Bewegung kann von verschiedensten Gesichtspunkten aus beleuchtet werden. Der wahrscheinlich erste, der dir in den Sinn kommt, ist die körperliche Bewegung. Diese findet sich in unserem Schwerpunkt Körperbewusstsein wieder. Neben der körperlichen Bewegung gibt es aber auch die spirituelle/innerliche Bewegung, die ganz wesentlich zum ganzheitlichen Wohlempfinden des Menschen beiträgt.

Die PPÖ als Jugendbewegung

Bewegung heißt nicht still stehen. Wer nicht still steht, geht weiter. Um als Kinder- und Jugendorganisation immer neu "anzukommen", muss es unweigerlich ständig zu einem Fortschritt und einer Weiterentwicklung kommen, um für Kinder und Jugendliche attraktiv zu sein. Laufende Evaluierung unseres Programms und der dafür erforderlichen Rahmenbedingungen stehen hier an der Tagesordnung."

…. soweit die Homepage der PPÖ.

... doch was bedeutet dies für uns PfadfinderInnen, für die WPP?

Bewegen wir uns (noch)? Wenn ja, wohin, wie schnell und weshalb? Was bewegt uns? Wen bewegen wir? 

Die zentralen Fragen des Abends werden sein:

  • Wo steht das Bundesthema "Bewegung", woher kommt die Motivation dafür, wohin soll es gehen? Oder ist das nur ein Radl, das durch Österreich fährt?
  • Welche thematische Breite wird hier angegangen – von körperlicher über geistige und spirituelle "Bewegung" ... und wie?
  • "Durch Bewegung zum Fortschritt" ... Bewegen wir als Kinder- und Jugendorganisation mit unseren Zielen und Werten die Gesellschaft proaktiv , oder werden wir bewegt, reagieren nur auf Trends und Tatsachen? Wie stehen die PfadfinderInnen Österreichs da, im internationalen Vergleich?
  • Bewegung bedeutet auch die Veränderung, die Anpassung unserer Metaziele ... letztlich war viel "Bewegung" in der Frage einer Vision 2028 ... in der Überarbeitung der Stufenziele, der Entwicklung eines "Mission Statements" für die PPÖ ... was bewegt sich hier? Wie stehen die WPP im Prozess der PPÖ? Und wie läuft dies bei WOSM und WAGGGS?

Es diskutiert mit Euch:

Christoph Mayer, Bundesbeauftragter für Internationales und österreichischer International Commissioner zu WOSM

Moderation: Ernst Felberbauer

Hier geht es zur Einladung: