Gut Pfad 05/2015 - Hilft wo er/sie kann

"... hilft, wo er/sie kann ..." - das neue Gut Pfad ist da!

 

Donnerstag, 19. November 2015

 

Die Beiträge der Wiener PfadfinderInnen zur aktuellen Flüchtlingshilfe 

... stehen im Mittelpunkt des aktuellen Gut Pfad 05/2015: "Der/die Pfadfinder/in hilft, wo er/sie kann ..."

Unsere pfadfinderischen Werte sind klar

Angesichts der angespannten nationalen und internationalen Situation ist es fast beruhigend, wie klar unsere pfadfinderischen Werte und Grundprinzipien sind. Sie lassen so gut wie keinen Interpretationsspielraum zu – und das ist gut so.

Der 2. Gesetzespunkt legt die grundsätzliche Hilfsbereitschaft fest: „Der Pfadfinder/Die Pfadfinderin ist treu und hilft, wo er/sie kann“. Und der 3. Gesetzespunkt verankert uns ganz klar im Rahmen der Menschenrechte und der weltweiten Verbundenheit: „Der Pfadfinder/Die Pfadfinderin achtet alle Menschen und sucht sie zu verstehen“.

Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit dem Leiter der Wiener Grundversorgung (zuständig für die Unterbringung aller Flüchtlinge in Wien) und der RARO-Flüchtlingskoordinatorin (zum Wiener RARO-LV-Flüchtlingsprojekt, inzwischen für das Haus Liebhartstal) finden sich viele berührende Praxisberichte aus den Stufen und Gruppen ...

Unsere Hilfe ist groß ... setzen wir sie in der freizeitpädagogischen Betreuung der unbegleiteten jugendlichen Flüchtlinge fort!

LG und GP

Ernst, LB/GF